Abschied

Der Moment ist gekommen.

Die Zeit ist da ...

Abschied naht.

 

Die Erzählung der Klänge beginnt mit dem Bewusst-Werden der Trennung, des Abschieds.

Zeigt auf den Weg zur Akzeptanz im Kampf der Gefühle von Schwere, Verlust, Angst und Leere.

28:49 ... erzählt von Annehmen und Loslassen

zu lindern den Schmerz im Herz.

32:19 ... zeigt auf die Freiheit im ewigen Leben.

39:34 ... den Abschied als Uebergang in ein anderes Leben. ... 46:40

 

 Dauer: 46:40 Minuten an einem Stück gespielt. Inklusive bewusst gesetzte Pausenmomente als Uebergang in einen neuen Abschnitt.

 

Die Klänge entstehen im Moment des Spielens, ohne vorgängiges komponieren und einstudieren.

Frei von Verstandesgedanken aus dem Herzen was kommt.

 

Ich werde mir bewusst.

Abschied naht.

Unsere Wege trennen sich ...

Schmerz erfüllt mich.

Tränen zeigen mir,

zeigen dir,

einfach ist es nicht,

dich zu lassen los,

dich zu geben frei.

 

 

Danke für die wunderbaren Tage,

die wundervollen Momente

und all die gemeinsamen Zeiten im Hier und Jetzt.

 

 Schmerz erfüllt mich

beim Anblick

beim Bewusstsein,

dass es ist,

wie es IST.

 

Danke für Alles was war.

Danke, dass du ein Teil von mir bist und warst ...

Danke, dass du mich nicht vergisst.

In unseren Herzen fein

sind wir gemeinsam

nicht einsam.

 

Danke für jeden Augenblick.

Danke für jedes gemeinsame Erleben.

 

Schmerz erfasst mich in meinem Herzen.

Die Zeit, sie ist vorbei.

Sie kommt nicht mehr ...

Ich muss dich gehen lassen.

Du willst es so ...

Ich muss dich gehen lassen.

Es ist so ...

so unglaublich schmerzvoll.

 

Es bleibt die Hoffnung,

das alles IST in einem anderen Licht,

frei, voll Sonnenschein,

anstelle dieser Pein

und Sorge.

 

Danke für die Unterstützung

im Heute und im Morgen.

Danke für die Unterstützung für dich und für mich.

 

Ich lasse dich gehen.

es ist so wie es IST...

schmerzhaftes Annehmen und Loslassen zugleich.

 

Schau,

sieh dich an,

sieh mich an.

Was ist geschehen?

Wohin die Zeit

die einmal war.

Die Zeit, die dich und mich gebar?

Schau in mein Gesicht.

Siehst du den Schmerz im Herz?

tief in mir drin ...

ganz tief in mir,

liegt da auch der Sinn

von dem was da ist geschehen?

 

Fühlst du mich?

Ich bin ...

ein Teil von dir

ewig

im dein & mein.

 

Frei ...

Frei bist du

wenn du gehst in das Licht,

in die ewige Sicht.

Zum Ursprung zurück,

zur Quelle dein

hinein

in ein neues Leben

von dir gegeben

nach deinen Möglichkeiten

gewählt

nach deiner Wahl,

dich darin zu bewegen,

frei von Sollen, Werden, Müssen.

Frei ...

frei in deinem Sein.